Blog 28.05.2017

Alsterwanderweg Teil 1

von Ohlsdorf bis Hoheneichen

Wer kennt das nicht, man wohnt schon lange an einem Ort und doch kennt man viele schöne Ecken gar nicht. Das versuche ich zu ändern. Ich selbst wohne zwar nicht in Hamburg, aber mein Freund. Daher sind wir auch viel in und um die schönste Stadt der Welt unterwegs. An einem Wochenende im Mai haben wir uns z.B. den Alsterwanderweg als Ziel einer unserer Entdeckungstouren ausgesucht.

Der Wanderweg führt wie der Name schon sagt entlang der Alster und ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad nutzbar. Wir sind am Bahnhof in Ohlsdorf gestartet (Ausgang Grüner Grund), welcher gut mit S-Bahn, U-Bahn und Bus zu erreichen ist. Gleich zu Beginn der Strecke befindet sich die erste Schleuse, welche zu Fuß erklommen werden muss. Von oben hat man einen guten Ausblick auf den Fluß und die St. Marien Kirche, sowie auf die zweite Stufe der Schleuße.

Blick auf St. Marien Kirche in Hamburg-Fuhlsbüttel
Blick auf St. Marien Kirche in Hamburg-Fuhlsbüttel

Weiter geht es auf der rechten Seite des Flußes und unter der Rathsmühlenbrücke hindurch. Hinter der Brücke wird es immer grüner und man kommt an einem Bootsverleih vorbei. Man kann den Fluß auch per Kanu oder Tretboot erkunden. Das behalten wir auf jeden Fall im Hinterkopf!

Bootsverleih bei der Rathsmühlenbrücke
Bootsverleih bei der Rathsmühlenbrücke

Die weitere Strecke ist einfach nur idyllisch, total grün und gesäumt von vielen verschiedenen Pflanzen. Man fühlt sich überhaupt nicht wie inmitten einer Großstadt. Nur ab und zu hört man eine Straße oder U-Bahn, die einen daran erinnert. Über die Alster führen alle paar Kilometer Brücken, die zum Wechseln der Seite einladen. Am Besten ist es aber wenn man sich an die gelbe Pfeile hält, die den Alsterwanderweg markieren.

Neben der vielfältigen Flora, kann man auch viele verschiedene Tierarten beobachten. Wir hatten das Glück einen Eisvogel zu sehen, ein Reh mit zwei Rehkitzen, verschiedene Enten und Gänse, Libellen sowie Singvögel.

Wir haben bei unserer Wanderung die Strecke von Ohlsdorf bis Hoheneichen geschafft. Und ich bin begeistert von so viel Natur mitten in der Stadt! Beim nächsten Mal werden wir in Hoheneichen starten und einen weiteren Abschnitt des Alterwanderwegs in Angriff nehmen.